Markus Frontczak

Florian Stubenvoll

"Liebe auf den ersten Ton!

Von einer befreundeten Klarinettistin wurden mir die MAXTON-Mundstücke wärmstens empfohlen. Die lebenslange Hoffnung auf einen schöneren Ton stirbt ja bekanntlich zuletzt und wurde in diesem Fall keineswegs enttäuscht - im Gegenteil: Selbst bei mir klangen mehrere MAXTON-Mundstücke auf Anhieb äußerst klangvoll und -schön. Diese angenehme, kompakte Klanglichkeit verband und verbindet sich nach wie vor mit hervorragender Intonation in allen Registern und Dynamiken sowie vielfältigen Artikulationsmöglichkeiten. Da sowohl die Bahnlängen als auch -öffnungen bei allen Modellen exakt mit angegeben werden, kann man schnell einschätzen, welche Bahnen am besten mit jeweils geeigneten Blättern zu einem passen könnten. Die Unterschiede bei verschiedenen Exemplaren ein und desselben Modells sind außerdem, wenn überhaupt, kaum wahrnehmbar - was ich bisher in dieser Präzision auch noch nie erlebt habe. Da ich selbst nach wie vor Blätter mit deutschem Schnitt für meine Leitner&Kraus-Klarinetten bevorzuge, habe ich mich letztlich für das Modell "FANNY" in der Variante "classic" als Hauptmundstück entschieden. Parallel dazu spiele ich aber auch die Modelle "FELIX" und "ROBERT", welche jeweils etwas kürzer und geschlossener geformt, quasi Nachbarn bzw. Familienmitglieder, sind. Diese neue Erfahrung, mehrere Mundstücke parallel zu spielen, hat den Vorteil, dass Blätter, die eigentlich ok sind, aber z.B. bei "FANNY" wegen der größeren Öffnung zu schwergängig sind, in der Regel auf einem der anderen Modelle prima spielbar sind. Unter dem Strich spare ich also langfristig an "Blättergeld" :)"

Florian Stubenvoll, Freischaffender Klarinettist und Komponist; Lehrbeauftragter am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück; künstlerischer Leiter des Weltmusikensembles "vinorosso"

Iñigo Alonso

"It’s the first time I use MAXTON mouthpieces and I am really happy with the result. I received three different models in both types (classic and flexilis) and I was amazed at the powerful sound they produce, especially the throat notes which sound warm and full-bodied. The staccato works smoothly and beautifully, they are easy to control and flexible. It is easy to make contrasting sounds. I play Légère reeds (European cut) and I believe these mouthpieces have improved the quality of my playing. I perform a great variety of music from solo, chamber to orchestral and contemporary music and the discovery of these mouthpieces have helped me improve my performance."

Iñigo Alonso, Clarinetist, Artistic Director Music Festival/Course Vitoria-Gasteiz

Beate Funk

"Auf der Suche nach einem Mundstück, das mich leicht und zuverlässig durch meinen Klarinettenalltag trägt, bin ich über eine Empfehlung bei MAXTON gelandet. Nach der ersten Anfrage erhielt ich innerhalb kürzester Zeit ein Testpaket mit sechs verschiedenen Mundstücken. Sie hatten allesamt ihren Reiz, keines hatte eine schiefe Bahn oder hat "blockiert", so wie ich das von allen bisherigen Mundstück-Test-Odysseen her kannte.

Nach zweitägigem Test habe ich mich sehr eindeutig für KURT entschieden. Auf meiner Bj 81er H. Wurlitzer Klarinette ist es ein wirklich wunderbares Mundstück und ich kann es wärmstens empfehlen. Vor allem die langen Töne schwingen wesentlich freier, der Körperdruck möchte sich sofort verringern, der Klang ist dunkel, voll, weich, trotzdem müheloses staccato (auch in der Höhe) möglich, alles was ich im Kernklang immer suche.

Die Blattausbeute ist so hoch wie noch bei keinem anderen Mundstück. Die Idee, größere, etwas "unempfindlichere" Blätter auf der Böhmklarinettenbahn zu haben, gefällt mir sehr. Mit diesem Material kann ich einen Konzertsaal mit ca 150 Besuchern bis in die hinterste Ecke mit Klang füllen.

Bei MAXTON wird jeder Kunde, egal ob Profi oder Spielanfänger, auf das Beste beraten und beliefert, was auch für Schüler jeglichen Alters eine tolle Chance ist, maximal schön zu klingen."

Beate Funk, freiberufliche Klarinettistin (trio con abbandono) und Instrumentalpädagogin

Rickard Björk

"If I am to summarize my contacts with the MAXTON team in three key words, it is:

• PROFESSIONAL KNOWLEDGE AND COMPETENCE

• INSPIRING

• PERSONAL SERVICE, THOUGHT AND CUSTOMER CARE

I am a privileged owner of a Reform-Bohem B-clarinet made 1982 by the art music instrument manufacturer “Herbert Wurlitzer”. For many years I have tried several different combinations of mouthpieces and reeds but have failed to get the air flow and projection that I had as a target image. On a couple of recordings from church concerts I did, I would have liked to get the tone and sound even better, as I knew it was possible by having heard other recordings by Herbert Wurlitzer Reform-Boehm clarinet players.

MAXTON team by Melanie Schaber, did a thorough analysis of my situation, and returned to me shortly, some suggestions on mouthpieces and reed combinations. The suggestions I received, I perceived as a professional consultation based on broad knowledge and skills. The proposals also contained clear indications of delimitations and non-recommended combinations, which I very much appreciated. That is, from my point of view, some of the fundaments of serious long-term customer care and so to say a “Proof of concept”.

In combination with personal service, thoughtfulness and inspiring dialogue, I am now a very satisfied owner of my first MAXTON KURT flexilis mouthpiece. The air flows through the clarinet in a fantastic way. Exceptional smoothness over all registers. I am really surprised. The very broad set-up of appropriate reeds is most welcome. And I do like the flexible “o-ring” solution instead of the normal cork sealing. This makes it easy to get a perfect match between the mouthpiece and the barrel(s). As a grateful customer, I now feel that I am in a much better position of continuing the journey to be able to give my fine clarinet craftsmanship greater justice in the service of music. I am certain that I will be coming back to the MAXTON team for future dialogue and purchases, confident that their development, know-how, inspiration and new solutions will be a part of building new musical based requirements. I strongly recommend You do the same."

Rickard Björk, clarinet enthusiast, and member of the Mazer Quartet Society (establ. 1849), Sweden

Goran Bojčevski

"As a perfectionist by nature, I was lucky to discover MAXTON, the synonym for pure perfection when it comes to the clarinet sound. I personally use flexilis mouthpieces, which further enrich the already beautiful sound of the mouthpieces. Interestingly, the mouthpiece is extremely flexible and can be used for various styles of music, from outstanding classical music to jazz and folk music. I play all these styles of music myself, so from my own experience I can say that MAXTON mouthpieces have enriched my musical performances and creativity; I have become much more productive, secure and confident since I started playing with MAXTON mouthpieces. With these mouthpieces, it is possible to play up to ppp without any noise and with a completely clear and controlled tone up to ff. With a light nozzle, without additional pressure, they produce a beautiful, full, colourful sound, which is more than appropriate for performance on the most demanding stages. The articulation is precise and easy. I would highly recommend MAXTON mouthpieces to any musician who wants to excel in any of the above qualities. They offer the bright future for every successful musician."

Goran Bojčevski, international Artist

A mix of virtuoso compositions:Bach, Sarasate, Paganini, Feidman, Monti

Bach: Preludio, Dalla 1 Suite per Violoncello solo

Andrea Hähnlein

"Für eine H. Wurlitzer Klarinette, deutsches System, suchte ich ein neues Mundstück, das mit französischen Blättern gespielt werden kann. Meine Kriterien waren Blätterfreundlichkeit (nichts ist schlimmer als wenn man ein zwar im Prinzip ein schönes Mundstück hat, aber dann ewig nach einem guten Blatt suchen muss), leichte, aber präzise Ansprache im Piano, insgesamt unangestrengtes Spiel sowie eine große Projektion des Tones.

Nach einer kurzen Anfrage per Mail erhielt von der Firma MAXTON ganz unkompliziert und bereits wenige tage später eine große Auswahl an Mundstücken zugeschickt, so dass ich - ohne Eile - probieren konnte.

Nach einigem Probieren habe ich mich für das Mundstück PAUL flexilis (flexilis = ein Mundstück aus einer besonderen Kunststoffmischung) entschieden.

Nach einigen Wochen des Gebrauchs kann ich nun sagen: Von diesem Mundstück bin ich wirklich überrascht und sehr begeistert … ! … Selbst große Sprünge können perfekt und sehr dicht wirklich mühelos gebunden werden, mit einer für mich überraschenden Selbstverständlichkeit. … Auch das Pianissimo funktioniert leicht, aber trotzdem mit genug Widerstand und ausgezeichnet geführt, ob in der Tiefe oder in der Höhe (selbst c4 kommt erstaunlicherweise in jeder Dynamik wunderbar leicht und das nicht nur mit einem ausgesuchten optimalem Blatt.). … Der nicht zu hohe Blaswiderstand ist genau richtig für mich, spiele ich doch gerne entspannt und nicht gern angestrengt. … Der Ton klingt insgesamt schön geschlossen, rund, sehr gut geführt und trotzdem mit großer Projektion, so wie ich es mir vorgestellt hatte. … Sehr praktisch finde ich die speziellen Kunststoffringe als Steckverbindung zwischen Birne und Mundstück. So kann man auf eine Korkverbindung verzichten und das Mundstück unkompliziert der jeweiligen Birne anpassen.

Ich bin schon sehr erstaunt, dass das Klarinetteblasen so leicht sein kann und viele bläserische Grundfunktionen so ausgezeichnet durch das Mundstück unterstützt werden. Dadurch erhalte ich ein enormes Gefühl von bläserischer Sicherheit und gleichzeitig Freiheit beim Spielen und kann mich dadurch vollkommen auf den musikalischen Inhalt konzentrieren. Vielen Dank an die Firma MAXTON für diese Neuentwicklung!"

Andrea Hähnlein, Klarinettistin, Deutschland

Tamara van Koetsveld

"I play the MAXTON “Karlheinz”-flexilis and from the start I was totally amazed by its wonderful, thick, dark sound and its equality in all registers: there is never a “lesser” tone! It responds very good in any articulation. This mouthpiece has a fantastic projection and with minimum input you’ll create maximum output. I’ll be playing MAXTON-flexilis forever!"

Tamara van Koetsveld, clarinetist with the “Royal Militairy Band Johan Willem Friso”, the Netherlands

Pablo Piñeiro

"Soy Pablo Piñeiro, actual profesor de clarinete en el Conservatorio Superior de Música de Navarra. Para todos aquellos clarinetistas que estén buscando un cambio de boquilla, la experiencia MAXTON resulta realmente gratificante. Lo más destacable es la posibilidad de encargar boquillas y tener el lujo de poder probarlas en profundidad durante una semana. La variedad es realmente amplia: existen un total de 7 modelos para sistema Boehm. No duden en comunicar vuestro material actual y qué dirección desean tomar, porque desde las oficinas sabrán aconsejarle perfectamente para encontrar la boquilla que mejor se adapte a sus necesidades.

Actualmente estoy utilizando la Maxton Guiseppe Flexilis en mis clarinetes Selmer Privilège. Esta boquilla aporta una fácil emisión, especialmente en las dinámicas pequeñas: desde su comienzo, el sonido resulta muy fácil y limpio. La articulación es ágil y realmente precisa. La boquilla es muy sensible a los cambios de color, y a la vez resulta muy estable en los cambios de dinámica. El legato es siempre fácil, sobre todo en los cambios de registro.

Desde mi punto de vista, el modelo Guiseppe posee un gran balance. El sonido es cálido y la articulación muy espontánea. Quizás tenga cierta limitación en las dinámicas realmente fuertes, pero contiene perfectamente el sonido al manejarse por los límites de la boquilla. Por otro lado, responde muy fácilmente a los cambios de color, resultando ser una boquilla muy versátil en el plano tímbrico. Es óptima para la música de cámara y orquesta pequeña."

Pablo Piñeiro, clarinet professor in the Conservatory Superior of Music in Navarra, Spain